Vibbo

VIBBO ist kein wirklicher Marktplatz. Hier kann der Verkäufer Produkte annoncieren. Den Verkauf muss er direkt selbst mit dem Kunden regeln.

Früher bekannt unter segundamano.com, wurde 2016 der Name verändert um sich in eine dynamischere Marke zu verwandeln.

Carmen Limia erklärte diese Veränderung so: Segundamano ist seiner Funktion gerecht geworden, muss aber dennoch eine dynamischere Marke mit neuen Werten werden. Eine jüngere und unterhaltsamere.

Da auch VIBBO sehr auf gebrauchte Artikel setzt, hat diese Platform das selbe Problem wie EBAY. Dennoch setzt VIBBO jetzt auch auf profesionelle Verkäufer und es werden verschiedene Möglichkeiten angeboten Produkte zu promoten.

Das Ziel: Jüngere Menschen als Zielgruppe gewinnen. Menschen, die keine Angst haben im Internet gebrauchte Produkte zu kaufen.

Die Zielgruppe: Personen, die auf der Suche nach absoluten Schnäppchen und gebrauchten Artikeln sind.

Categories

  • Spanien
0